Über 170.000€ sammelte Junggründer Moritz Lechner bereits für sein Startup ein

Über 170.000€ sammelte Junggründer Moritz Lechner bereits für sein Startup ein

Moritz Lechner erzählt in der heutigen Folge, wie er mit bereits 14 Jahren sein Startup gegründet hat und danach 170.000€ über die Österreichische Show “2 Minuten 2 Millionen” von den Runtastic Gründer eingesammelt hat.

Buchempfehlung:

Über Moritz Lechner

Mit bereits 14 Jahren gründete Moritz Lechner sein Startup Freebiebox. Mittlerweile fokussiert er sich aber auf die neu gelaunchte Lifestylebox. Hierbei handelt es sich um eine Trend-Überraschungsbox gefüllt mit Premium Full-Size Produkten aus den Bereichen Fitness, Fashion, Beauty und Food. Mit 12 Jahren machte er ein kurzes Praktikum beim Venture Capital Investor Speedinvest, wodurch er dann immer mehr in die Startup-Szene rutschte. Nach einem Angelinvestment hat Moritz in der TV-Show „2 Minuten 2 Millionen“, dem österreichischen Vorreiter von „Die Höhle der Löwen“ gleich drei Juroren. Letztendlich haben dann aber die drei Runtastic Gründer 170.000€ in das Unternehmen investiert. Mit dem Geld wollte er dann sein Team vergrößern und kräftig weiter wachsen.

Doch als Gründer erlebt man nicht nur ein neues Hoch nach dem anderen. Moritz gibt uns einen Einblick welche unterschiedlichen Hürden auf einen Jungründer zukommen. Da beginnt bei der fehlenden Geschäftsfähigkeit, die man sich in Österreich anders als in Deutschland nicht einklagen kann. Auch das überzeugen der Eltern und generell die Akzeptanz unter anderen Erwachsenen führt immer wieder zu Herausforderungen. Dazu kommt dann noch die Schule, die gerne mal mit Terminplänen kollidiert. Doch Moritz manövriert sich erfolgreich durch alle Hindernisse und ist auf bestem Weg seine großen Ziele zu erreichen.

Share: